#ichparshippejetzt

#ichparshippejetzt Haben Sie Sätze wie diesen schon einmal gehört?

Datingportale im Internet boomen. Das Geschäft mit der Liebe im Netz wird mehr und mehr zum Kassenschlager. Seit Jahren werden die Fernsehgeräte in deutschlands Wohnzimmern mit der allseits bekannten Werbung von “Parship – Deutschlands größter Partnervermittlung” mit Sätzen wie “Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single über Parship” überflutet. Bei so manchen Großevents wie Fußball-WM oder Super Bowl beinahe im Minutentakt…

Ist damit jetzt Schluss? Das OLG München hat sich nun in seinem Urteil vom 8.11.2018 (Az. 6 U 454/18) im Wettbewerbsrecht mit der Frage auseinander setzen dürfen, ob Parship mit dem Slogan “Deutschlands größte Partnervermittlung” werben darf. Ergebnis: Wer immer auch parshippt, er tut es jetzt nicht mehr bei “Deutschlands größter Partnervermittlung”.

Damit gaben die Richter in München der Unterlassungsklage eines Konkurrenten statt, der hierin einen Wettbewerbsverstoß gesehen hatte. Denn tatsächlich konnte Parship nicht nachweisen, das größte Dating-Portal Deutschlands zu sein. Wir lernen: Wer mit Superlativen wirbt, sollte sich sehr sicher sein, dass er tatsächlich der Größte, Schnellste, Beste ist.

Was folgt aus der Entscheidung des OLG München? Parship muss die Werbung mit obigem Slogan nun unterlassen. Warten wir gespannt ab, wie sich die TV-Werbung verändet. Es wird wohl nicht lange dauern, bis die Werbetromemel einen neuen einprägsamen Slogan auswirft.

Bis dahin wünschen wir allen Parshippern viel Freude mit der jetzt “nicht mehr größten Partnervermittlung Deutschlands.” Möge Ihr Erfolg von der Entscheidung des OLG München unbeeinflusst bleiben!

Sollten Sie dennoch rechtliche Unterstützung bei Fragen rund um Dating-Portale oder dem Wettbewerbsrecht haben, steht Ihnen unser Team gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Dieselgate: Die Musterfeststellungsklage im VW-Dieselskandal

Sie sind betroffener im VW-Dieselskandal? Hilfe naht! Endlich…

Der VW-Dieselskandal zieht seit Jahren weite Kreise und hat mittlerweise bereits dazu geführt, dass unsere Zivilprozessordnung nunmehr das Instrument der Musterfeststellungsklage enthält.

Seit dem 1.11.2018 besteht die Möglichkeit für Verbraucherverbände, Musterfeststellungsklagen einzureichen. Im Falle des VW-Dieselskandals hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Zusammenarbeit mit dem ADAC eine Musterfeststellungsklage gegen den Volkswagenkonzern vor dem Oberlandesgericht Braunschweig eingereicht. Umfasst sind dabei Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Seat, Audi und Skoda mit Motoren des Typs EA189. Im Rahmen des Klageverfahrens soll das Gericht feststellen, ob VW grundsätzlich Schadenersatz schuldet, der auf der Manipulation der Abgassoftware der betroffenen Fahrzeuge beruht.

Sind Sie Eigentümer eines betroffenen Fahrzeugs? Wir helfen Ihnen weiter!

Käufer eines betroffenen Fahrzeugs können sich an dieser Musterfeststellungsklage beteiligen und sich in das noch zu eröffnende Klageregister eintragen lassen und so verhindern, dass die Schadensersatzansprüche gegen VW verjähren. Im Anschluss an das gerichtliche Urteil im Wege der Musterfeststellungsklage steht jedem Betroffenen, der sich das Klageregister hat eintragen lassen die Möglichkeit offen, seine individuellen Schadensersatzansprüche in einem zweiten individuellen Klageverfahren gegen VW geltend zu machen. Dabei ist das dann zuständige Gericht an die grundsätzlichen Feststellungen des OLG Braunschweig oder gegebenenfalls des Bundesgerichtshofs gebunden.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/abgas-diesel-fahrverbote/abgasskandal-rechte/faq-musterfeststellungsklage/. Dieser Beitrag befasst sich mit den wesentlichen Fragen der Musterfeststellungsklage im VW-Dieselskandal.

Unsere Kanzlei hilft Ihnen dabei, sich der Musterfeststellungsklage anzuschließen und Ihre individuellen Ansprüche als betroffener Verbraucher im Einzelfall durchzusetzen.

Gerne stehen wir Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch zu einem Ihnen genehmen Termin  zur Verfügung. Rufen Sie uns an!